Betreibungsbegehren

Betreibung – Schulden eintreiben

\r\n\r\nEine aussergerichtliche Einigung im Mahn- und Inkassowesen ist in der Regel der schnelle und unkomplizierte Inkassoweg. Fehlt beim Schuldner jedoch die Kooperationsbereitschaft, ist eine zufriedenstellende Inkassolösung schwierig zu finden. In wenigen Fällen bleibt dann nur der Gang vor Gericht, wenn Sie als Gläubiger offene Forderungen betreiben möchten.\r\n\r\nDas gerichtliche Betreibungsbegehren wird vom Gläubiger selbst bzw. vom Inkassounternehmen seines Vertrauens eingeleitet. Daraufhin erhält der Schuldner eine Zahlungsaufforderung vom zuständigen Betreibungsamt. Innerhalb von 20 Tagen muss er seine offenen Rechnungen begleichen oder einen Rechtsvorschlag erheben.\r\n\r\nLassen Rechtsvorschlag und Zahlung weiterhin auf sich warten, so kann das Fortsetzungsbegehren gestellt werden. Bleibt auch eine Pfändung erfolglos, wird ein Verlustschein an den Gläubiger ausgestellt. Innerhalb von 6 Monaten kann das Fortsetzungsbegehren erneut gestellt werden. Eine erneute Pfändung bringt vielleicht jetzt den erwünschten Geldeingang.\r\n\r\n

Erfolge verbuchen mit Inkassoexperten

\r\n\r\nHaben Sie als Gläubiger einen Verlustschein erhalten, wird Sie der Inkassofall noch eine Zeit begleiten. Besonders bei mehreren Verlustscheinen, ist eine sorgfältige Verlustscheinbewirtschaftung wichtig. Schliesslich besteht weiterhin ein Anspruch auf die offenen Forderungen.\r\n\r\nUm diese auch nach Jahren noch gerichtlich einzufordern, ist die Einhaltung von Verjährungsfristen nötig. Schweizer Inkassobüros, wie die inkassolution GmbH, übernehmen für ihre Gläubiger daher auch die langjährige Verlustscheinbewirtschaftung. Insbesondere kleinen und mittelständischen Betrieben fehlt häufig die Zeit, sich um solche Inkassothemen zu kümmern.\r\n\r\nDas Schweizer Inkassobüro übernimmt für Kunden aus Zermatt, Appenzell, Zürich, Genf, Basel, Aarau und anderen Schweizer Städten das gesamte Inkassomanagement. Im Inland profitieren Inkassomitglieder sogar von provisionsfreiem Inkassoservice. Weitere Informationen zum Auslandsinkasso, Forderungsankauf und der Betreibung offener Forderungen im Inland erhalten Sie unter www.inkassolution.ch.